Blutspenderehrung 2017

von links: René Ueckert, Martin Sturm, Anja Albrecht, Manfred Mertens, Peter Stöcker -stv. Vorsitzender DRK Wevelinghoven-, Stefan Overath, Petra Kremer und Heinz Werres -Bereitschaftsleiter DRK Wevelinghoven -

Peter Stöcker, der stellvertretende Vorsitzende und Bereitschaftsarzt des DRK Ortsvereins Wevelinghoven begrüßte am 11.01.2017 die Blutspender-Jubilare zu einer Feierstunde.

 

Nach einer kurzen Begrüßung der Blutspender durch Peter Stöcker folgte eine Präsentation über die Flüchtlingsbetreuung des DRK Ortsvereins Wevelinghoven im Jahr 2015. Durch die Ausführungen von Peter Stöcker und Michael Tollhausen erhielten die Blutspender ein umfassendes Bild über die geleistete Arbeit. Zu den vielfältigen Aufgaben wie der Bereitstellung von Betten, Decken, Lebensmitteln und Hygieneartikeln erfolgte durch Peter Stöcker die medizinische Erstuntersuchung der ankommenden Flüchtlinge.
In der Zeit vom 28.07. - 20.09.2017 unterstütze der Ortsverein Wevelinghoven den DRK Kreisverband mit 17 HelferInnen bei der täglichen Betreuung der Flüchtlinge in der Alten Feuerwache in Grevenbroich. Insgesamt leisteten die HelferInnen 1.200 Einsatzstunden.

 

Nach diesen sehr informativen Ausführungen erfolgte die Ehrung der einzelnen Blutspender. Für stolze 75 Blutspenden wurde Anja Albrecht, Manfred Mertens, Stefan Overath, Michaela Soumagne und Martin Sturm geehrt. Goldjubiläum feierte angesichts von 50 Blutspenden Heinz Peter Laatz. Insgesamt 25 Mal haben Iris Brenner, Petra Kremer und René Ueckert einen halben Liter ihres Lebenssaftes gespendet.


Peter Stöcker machte deutlich, wie wichtig die Blutspende für die Bevölkerung ist. Blut kann nicht künstlich hergestellt werden und wird für Operationen und zur Herstellung von Medikamenten täglich aufs Neue benötigt. Aus diesem Grunde, ermutigte er die anwesenden Blutspender dem DRK Ortsverein Wevelinghoven weiterhin die Treue zu halten und Familie und Freunde zur Blutspende zu motivieren. Bei kühlen Getränken und einem herzhaften Imbiss verbrachten die geehrten Blutspender einige nette Stunden in gemütlicher Atmosphäre.

 

Der nächste Blutspendetermin findet am Sonntag, 12.02.2017 von 08:30 Uhr bis 13:00 Uhr in der Diedrich-Uhlhorn-Realschule, Heyerweg statt.

Ehrung für Einsatz in der Flüchtlingsbetreuung

Sitzend von links: Karl-Heinz Brandofsky, Jürgen Pötzsch, Martina Witt, Jörg Leibnitz und Birgit Baust; Stehend von links: Michael Tollhausen, Daniel Bethke, Uwe Offer, Wolfgang Bethke, Dennis Hintzen, Andreas Denker und René Ueckert

 

Die Helferinnen und Helfer des Ortsvereins Wevelinghoven wurden durch den DRK Landesverband Nordrhein und den DRK Kreisverband Grevenbroich für ihren vorbildlichen Einsatz im Rahmen der Betreuung der Flüchtlinge im Jahr 2015 geehrt.

Ausgezeichnet wurden Birgit Baust, Daniel Bethke, Wolfgang Bethke, Guido Brandofsky, Karl-Heinz Brandofsky, Andreas Denker, Petra Dettlaff, Jörg Dorsh, Frederik Held, Dennis Hintzen, Jörg Leibnitz, Uwe Offer, Jürgen Pötzsch, Brigitte Seidinger, Michael Tollhausen, René Ueckert und Martina Witt

In der Zeit vom 28.07.2015 - 20.09.2015 haben die 17 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer insgesamt 1.245 Einsatzstunden bei der Betreuung der Flüchtlinge in der Notunterkunft "Alte Feuerwache" in Grevenbroich geleistet. Der Ortsverein Wevelinghoven hatte den DRK Kreisverband Grevenbroich bei der Betreuung der Flüchtlinge in Grevenbroich über einen Zeitraum von fast zwei Monaten mit ehrenamtlichen HelferInnen unterstützt. Die Betreuung umfasste nicht nur die Ausgabe der Mahlzeiten, Babynahrung, Hygieneartikel und Bekleidung sondern auch die Organisation von Arztbesuchen und vielem mehr.

Haben auch Sie Interesse an der Mitarbeit beim Deutschen Roten Kreuz? Dann melden Sie sich bei uns. Wir freuen uns auf Ihre Anfragen.

Wevelinghovener Rotkreuzler suchen Blutspender

Infostand am 05.11.2016 auf dem Marktplatz in Wevelinghoven
Jeden Tag werden im Einzugsgebiet des DRK Blutspendedienstes West 3.500 Blutkonserven zur Versorgung von Patienten benötigt. Dies kann bei schweren Unfällen aber auch bei Herz-, Magen- oder Darmerkrankungen der Fall sein. Das meiste Blut wird allerdings inzwischen zur Behandlung von Tumorerkrankungen benötigt. Die Wahrscheinlichkeit einmal selbst Blut zu benötigen, liegt bei rund 80 %.
 
Die Anzahl der Blutspenden ist in den letzten Jahren stark rückläufig - Die Einbrüche betragen bis zu 30 %. Diese Entwicklung geht auch an den Blutspendeterminen des DRK Wevelinghoven nicht vorbei. Noch vor wenigen Jahren konnten pro Termin über 200 Blutspender begrüßt werden, so sind es heute im Durchschnitt 180 Blutspender. Besonders der Termin am 07.08.2016 mit nur 120 Blutspendern hat die Mitglieder des DRK Ortsverein Wevelinghoven angetrieben neue Wege bei der Gewinnung neuer Blutspender und der Ansprache von Stammspendern zu gehen. Anlässlich des Blutspendetermins am 06.11.2016 waren die Mitglieder des DRK Ortsverein am Samstag, 05.11.2016 von 09:00 Uhr - 12:00 Uhr mit einem Infostand auf dem Marktplatz in Wevelinghoven vertreten. Wir sind aktiv auf die Bevölkerung zugegangen um die Menschen für die Blutspende zu begeistern. Auf dem Blutspendetermin am 06.11.2016 konnten 165 Blutspender (davon 12 Neuspender) begrüßt werden. An dieser Stelle danken wir ganz herzlich allen Spendern.
 
Bitte auf das Bild klicken!