Jahreshauptversammlung 2012

von links: stv. Bürgermeister Edmund Feuster, Walter Gehlen, Margarete Kranz, Tanja Seidinger, Heidemarie Schreyeck, Stefan Steins, Peter Soumagne und Andreas Denker

Der Ortsverein Wevelinghoven des Deutschen Roten Kreuzes hat am 12.12.2012 seine Jahreshauptversammlung abgehalten. Die Vorsitzende des Ortsvereins Frau Heidemarie Schreyeck zeichnete mit besonderer Freude die Herren Andreas Denker und Peter Soumagne für ihre 25-jährige Tätigkeit beim Deutschen Roten Kreuz aus. Ebenfalls geehrt wurden für stolze 55 Dienstjahre Walter Gehlen, für 35 Dienstjahre Uwe Offer, für 15 Dienstjahre Maximilian Chiandetti, für 10 Dienstjahre Stefan Steins und für 5 Dienstjahre Tanja Seidinger.

 

Als besonderes Highlight ist den aktiven Mitgliedern die Übung auf dem Gelände eines Herstellers für Lacke und Beschichtungsstoffe in Wevelinghoven im Gedächtnis geblieben. Am 10.11.2012 ging es für

17 Mitglieder bereits in den frühen Morgenstunden in den Einsatz. Zunächst wurden für die an der Übung beteiligten Einsatzkräfte ca. 110 Lunchpakte hergestellt . Im Rahmen der eigentlichen Übung erfolgte die Betreuung der 85 Firmenangehörigen in einem Bus. Zur Verpflegung aller Übungsteilnehmer wurden durch die beteiligten HelferInnen ca. 200 Portionen Gulaschsuppe gekocht und ausgegeben. Die Übung hat eindrucksvoll bewiesen, dass die HelferInnen des DRK Ortsvereins Wevelinghoven bestens für zukünftige
Einsätze vorbereitet sind.

 

Die weiblichen und männlichen Mitglieder des Ortsvereins Wevelinghoven können auf 8.711 Einsatzstunden inklusive der gefahrenen Dienste auf der Rettungswache in Grevenbroich zurückblicken. Es wurden 4 Erste-Hilfe Lehrgänge mit 41 Teilnehmern und 6 Lehrgänge "Sofortmaßnahmen am Unfallort" mit insgesamt 32 Teilnehmern durchgeführt. Ebenfalls in 2012 fanden 4 Blutspendetermine statt. Insgesamt wurden 647 Blutspender bei diesen Terminen begrüßt. Allen Blutspendern sei herzlich gedankt.

 

Wer Interesse an der Arbeit beim Roten Kreuz hat, ist jederzeit herzlich willkommen. Informationen und Kontaktmöglichkeiten findenSie auf der Homepage der DRK Ortsvereins unter www.drk-wevelinghoven.de



Blutspenderehrung 16. Januar 2013

Foto von links: Heidemarie Schreyeck (Vorsitzende), Hans Schmitz, Heinz Martin Augenbroe, Rita Neukirchen, Sandra Schäfer, Daniela Iris Fieser, Frau Becker (Vertr. für Hartmut Becker), Margot Pletzke, Herbert Bernard und Friedhelm Schmitz

Heidemarie Schreyeck die Vorsitzende des DRK Ortsvereins Wevelinghoven hatte am 16.01.2013 die Blutspender-Jubilare zu einer Feierstunde eingeladen. Nach einer kurzen Begrüßung der Blutspender durch die Vorsitzende folgte ein sehr interessanter Vortrag über die Sicherstellung der medizinischen Versorgung bei einem Massenanfall von Verletzten und Erkrankten im Rhein Kreis Neuss. Die Blutspender erhielten Informationen, welche Organisationen und Einsatzkräfte bei einer großen Anzahl von Verletzten oder Erkrankten zum Einsatz kommen. Das Deutsche Rote Kreuz gewährleistet neben den anderen Hilfsorganisationen die ständige Einsatzbereitschaft für den Ernstfall. Immer wieder sind die HelferInnen des DRK Wevelinghoven im Einsatz, wie auch bei der Love Parade Katastrophe im Jahr 2010 in Duisburg.
Nach diesen sehr informativen Ausführungen erfolgte die Ehrung der einzelnen Blutspender. Ganz oben an stand dabei Hans Schmitz, der für 100 unentgeltliche Blutspenden geehrt wurde. Für 75 Blutspenden wurden Rita Neukirchen, Margot Pletzke und Friedhelm Schmitz geehrt. Goldjubiläum feierten angesichts von 50 Blutspenden Heinz Martin Augenbroe, Herbert Bernard und Uwe Füßer. Insgesamt 25 Mal haben Daniela Iris Fieser, Sandra Schäfer, Harmut Becker, Thomas Bong und Markus Conrads einen halben Liter ihres Lebenssaftes gespendet.
Frau Schreyeck machte deutlich, wie wichtig die Blutspende für die Behandlung von Krankheiten und Unfallopfern ist. Aus diesem Grunde, ermutigte Sie die vielen Blutspender dem DRK Ortsverein Wevelinghoven weiterhin die Treue zu halten und regelmäßig zu den Blutspendeterminen zu kommen.
Bei kühlen Getränken und einem herzhaften Imbiss verbrachten die geehrten Blutspender einige nette Stunden in gemütlicher Atmosphäre.

Verabschiedung des Kreisgeschäftsführers Karl - Heinz Brandofsky

Karl-Heinz Brandofsky verlässt nach 367 Monaten als Kreisgeschäftsführer den DRK-Kreisverband Grevenbroich e.V. Der Vorstand und die Mitarbeiter verabschiedeten sich von Karl-Heinz Brandofsky am 12.07.2013 in einer kleinen Feierstunde.

Langjährige Weggefährten aus dem Roten Kreuz, Vertreter aus Politik und der Wohlfahrtspflege dankten Karl-Heinz Brandofsky mit teils bewegenden Worten für sein langjähriges Wirken.

Neben dem Erwerb des jetzigen DRK-Gebäudes vom Fußballverband Niederrhein 1984 gehörten in:
...
1993 die hauptamtliche und ehrenamtliche Mitwirkung bei den Hilfsgütertransporten zur Betreuung und Versorgung Bosnischer Flüchtlinge in die Partnerschaftsorganisation nach Celje/ Slowenien,

1995 die Eröffnung eines Pflegedienstes in der Stadt Kaarst

1998 die Übertragung der Betriebsträgerschaft für die Rettungswache Grevenbroich in hauptamtlicher und ehrenamtlicher Besetzung zu den wichtigsten Meilensteinen in den 90er Jahren.

Zu Beginn des 21. Jahrhunderts gehörten die Übernahme eines Pflegedienstes und einer Einheit des Betreuten Wohnens zu den größeren Herausforderungen für den Kreisgeschäftsführer.

Bereits seit 1968 war Karl-Heinz Brandofsky im DRK-Ortsverein Wevelinghoven ehrenamtlich tätig. Für diese langjährige Tätigkeit im ehrenamtlichen Bereich wurde Karl-Heinz-Brandofsky 1995 die Verleihung der Verdienstmedaille des DRK Landesverbandes Nordrhein durch den Präsidenten Herrn Fischer zuteil.

Neben seiner haupt- und ehrenamtlichen Tätigkeit war Karl-Heinz Brandofsky in verschiedenen Gremien des Rhein-Kreises Neuss und der kreisangehörigen Städte und Gemeinden beratend bzw. stimmberechtigt tätig.

Ein bewegender Moment für Karl-Heinz Brandofsky, im Rahmen seiner Verabschiedung, war sicherlich der Auftritt einer Delegation des Männergesangvereins in dem Karl-Heinz Brandofsky seit Jahrzehnten Mitglied und heute Vorsitzender ist.

O-Ton Karl-Heinz Brandofsky: "jetzt warten auf mich mehr Zeit für meine Frau, meine Enkelkinder, ein Arbeitszettel ohne Zeitangabe". Hierzu gehören Gartenarbeit, Keller aufräumen und nach wie vor der MGV "Cäcilia" 1847 Wevelinghoven e. V.

Wir alle wünschen Karl-Heinz Brandofsky, dass er im Kreise seiner Familie, den Lebensabend gesund und im Sinne seiner Wünsche verbringen kann.
Mehr anzeigen

150 Jahre Deutsches Rotes Kreuz

90 Jahre Deutsches Rotes Kreuz - Ortsverein Wevelinghoven e.V.

20 Jahre Partnerschaft Rotes Kreuz Celje (Slowenien) und DRK Wevelinghoven

Zum Anlass des 150-jährigen bestehens des Deutschen Roten Kreuzes, des 90-jährigen bestehens des DRK Ortsvereins Wevelinghoven und der 20-jährigen Partnerschaft zwischen dem Roten Kreuz Celje (Slowenien) und dem DRK Ortsverein Wevelinghoven fand am 02.08.2013 in Wevelinghoven eine Feier mit acht Mitgliedern des Rotes Kreuzes aus Celje und den Mitgliedern des DRK Ortsvereins Wevelinghoven statt.

 

Die acht RotkreuzlerInnen aus Celje waren in der Zeit von 01.08. - 04.08.2013 zum regelmäßigen Besuch beim Rotenkreuz in der Gartenstadt Wevelinghoven angereist. In dieser Zeit wurde u.a. das Haus des Jugendrotkreuz in Bad Münstereifel und das Rotkreuzmuseum in Vogelsang des Kreisverbandes Euskirchen besucht.

Die Partnerschaft zum Roten Kreuz aus Celje enstand im Jahr 1993 aufgrund der in Slowenien zu versorgenden Flüchtlinge aus dem ehemaligen Jugoslawien.